· 

Erfolgreiche Teilnahme der weiblichen B am Zürich Cup in Wettenberg

Gemeinsam mit dem Gastgeber, der HSG Wettenberg (Landesliga), teilt man sich den 5.-6. Platz beim hochklassigen 20. Zürich Cup.


Mit einem gemischten Kader aus 1. und 2. Mannschaft reiste man mit einem 12er Kader an, um gegen höherklassige Gegner Erfahrungen zu sammeln und Trainingsinhalte in der Praxis zu testen.


Sehr konzentriert agierte man direkt im ersten Spiel gegen die HSG Wagrien aus Ostholstein.  Nach einer 5:2 Führung wechselte man durch und gewann gegen einen starken Gegner mit 5:4. Die sehr kompakte 3:2:1 Deckung agierte hervorragend und die einstudierten Spielzüge wurden sauber gespielt.
Ohne Pause musste man direkt gegen den Landesligisten der HSG Wettenberg I ran.


Hier probierte man alle Spieler auf unterschiedlichen Positionen aus und wechselte Blockweise durch. Durch das schnelle Tempospiel verlor man deutlich mit 11:1.
Was der Stimmung keinen Abruch gab.
Im letzten Gruppenspiel reichte ein Punkt zum Weiterkommen.
Nach einem souveränen 5:0 wurden verschiedene Formationen ausprobiert und man gewann gegen den Saisongegner, der HSG Wettenberg II, klar mit 7:2.
Somit kamen wir neben dem Gruppenersten Wettenberg I in die Endrunde.
Unverständlicher Weise mussten wir schon wieder direkt ran.
Egal, man hatte schon mehr erreicht wie geplant.
Der Gegner hieß nun Hungen/Lich, der als Kandidat für die BOL Meisterschaft gehandelt wird.
In den ersten 10 Minuten gestaltete man ein offenes Spiel und stellte  auf eine 6:0 Deckung um und zwang Hungen über Außen zu agieren.
Gegen Ende ließen unsere Kräfte nach und Hungen zog davon.
Nun gab man allen Spielern Spielzeit.
Am Ende stand eine 7:12 Niederlage und ein hervorragender 5. Platz.
Das Ergebnis macht Mut und gibt Selbstvertrauen für die kommenden Saison.

Am nächsten Tag steht bereits der nächste Termin, in Driedorf,  beim Ligakonkurrenten an. Auch dort wird mit einem gemischten Kader gespielt.
Ziel ist es neben verschiedenen Abwehrformationen (3:2:1; 5:1; 6:0) und Spielzügen, auch das Tempospiel zu forcieren.


Das Ergebnis ist zweitrangig!

Das Betreuerteam

Spielpaarungen - Gruppe A                        Ergebnisse 


HSG Wettenberg 1 - HSG Wettenberg 2            16:3

HSG Herborn/Seelbach - HSG Wagrien               5:4

HSG Wettenberg 1 - HSG Herborn/Seelbach     11:1

HSG Wettenberg 2 - HSG Wagrien                       3:15

HSG Wagrien - HSG Wettenberg 1                       3:15

HSG Wettenberg 2 - HSG Herborn/Seelbach        2:7



Mannschaften 

   Punkte

    Tore

HSG Wettenberg 1

      6:0

    42:7

HSG Herborn/Seelbach

      4:2

    13:17

HSG Wagrien

      2:4

    22:23

HSG Wettenberg 2

      0:6

      8:38


Zwischenrunde                                            Ergebnis


HSG Herborn/Seelbach - HSG Hungen/Lich 1   12:9