· 

Topleistung der weiblichen C wird nicht belohnt

Zum letzten Turnier der Vorbereitung starteten unsere Mädels bereits am Sonntag, um 7:20 Uhr, in Richtung Echzell. Mit einem gemischten Kader aus CI und CII trat man an.
Die HSG Florstadt/Gettenau richtete in zwei Hallen ihr Jugendturnier aus.


Mit der HSG K/P/G/Butzbach (BOL), KSG Bieber (BOL) und dem Gastgeber (BLA) hatte man eine schwere Gruppe erwischt.


Konzentriert ging man in die erste Partie. Die KSG Bieber war der erste Gegner.
Eine gut agierende 3:2:1 Abwehr und strukturierte Angriffe, lieferten mit 10:8 Toren, die ersten zwei Punkte.


Der Gastgeber wurde im zweiten Spiel, durch eine offene 1:5 Deckung, überrannt.
Am Ende Stand ein klares 12:4 und alle 11 Spieler kamen zum Einsatz.


Im direkten Anschluss musste man gegen Butzbach ran und brauchte nur noch einen Punkt. Die Partie ging unnötig mit 4:7 verloren.

Das Team agierte am Anfang zu offen und lag nach 2 Minuten direkt mit drei Toren hinten und lief dem Rückstand das ganze Spiel über hinterher.


Bei zwei Siegen von 3 Partien schien bereits das Weiterkommen gesichert.
Doch man hatte die Rechnung ohne den Wirt gemacht.
Bieber gewann gegen Butzbach und musste nun mit mindestens 7 Toren Unterschied gegen Florstadt gewinnen, um durch ein besseres Torverhältnis weiterzukommen.
Bieber gewann mit dem nötigen Unterschied und wir waren zwar Punktgleich mit Butzbach und Bieber, schieden dennoch aus.


Spielwitz und Tempospiel waren hervorragend. Der Teamgeist ist vorbildlich.

Wir gehen mit einer guten Vorbereitung und der Gewissheit, jeden schlagen zu können, in die neue Saison.

Wir bedanken uns bei den Eltern, für die doch häufigen Fahrdienste und Dirk Ditschke für deren Organisation.

Zu den Heimspielen wünscht sich die Mannschaft eine volle Halle und freut sich über weiteren Zulauf an Spielerinnen.

Das Betreuerteam