· 

Weibliche B-Jugend definiert „Krimi" neu

Im Anschluss an der weiblichen C-Jugend musste unsere B, beim Jugendturnier der HSG Florstadt/Gettenau, in Echzell ran.
Auch hier trat man mit einem gemischten Kader aus BI und BII an.


Neben dem Gastgeber hieß der weitere Gegner TSV Griedel.


In der ersten Partie trennte man sich völlig unnötig 7:7 Unentschieden.


Nun sollte im zweiten Spiel ein Sieg her, um das Weiterkommen zu sichern.
Hier verlor man mit 4:5, nach 4 vergebenen 7m.


Diesmal war das Torverhältnis auf unserer Seite und man kam mit 1:3 Punkten, als Gruppenzweiter, weiter.


Mit einer Wartezeit von 90 Minuten, spielte man gegen die SG Bruchköbel um den Einzug ins Finale.
Nach einem 0:5 Rückstand wechselte man den ersten Block ein, es reichte jedoch nicht mehr und man Unterlag mit 7:9.


Die Mannschaft wollte unbedingt auf Treppchen und sich den Sieg über die HSG Großen-Buseck/Beuern holen.

Leider machte die Mannschaft den Sack nie zu und ließ mehrere gute Chancen aus und dem Gegner gelang noch in der letzten Minute der Ausgleichstreffer zum 6:6.
Im 7m Werfen mussten 5 Spielerinnen jeder Mannschaft ran.
Trotz 3 gehaltener Bälle von Mihriban stand es nach den 5 geworfenen 7m 8:8.
Jetzt wurde solange geworfen bis einer traf. Buseck wurde zweimal pariert, bis Celina endlich den vielumjubelten Siegtreffer zum 9:8 versenkte.


Platz 3 ist versöhnlicher Abschluss der Vorbereitung.

Die Mannschaft hat ein riesiges Potential und vermag es nur noch nicht im richtigen Moment abzurufen.

Auch die beiden Neuzugänge (Marleen und Vicky) passen hervorragend in die Mannschaft und sind eine echte Verstärkung.

Unser erstes Jahr in der B wird spannend, auch weil es in diesem Jahr eine richtig starke Bezirksoberliga gibt. Ein zweier Ball und die oft gespielte 6:0 Abwehr sind neue Herausforderungen für das Team.

Wir bedanken uns bei den Eltern für die Fahrdienste und deren Organisation durch Dirk Ditschke und freuen uns über zahlreiche Zuschauer bei weiteren Krimis.

Das Betreuerteam