· 

WJC I und II gewinnen ihre Spiele

Weibliche C1 und C2 schnappen sich 4 Punkte; die C1 allerdings im Herzschlagfinale

Die C2 hatte an diesem Sonntag gegen ein junges Team aus Kleenheim keine großen Probleme. Man ging mit 13:7 in die Pause und konnte das Spiel mit 22:12 beenden, wobei alle Spielerinnen eingesetzt wurden. Es konnten sich 8 verschiedene Torschützen in die Liste eintragen.

Direkt danach musste man sich in der BOL mit der C1 dem Team aus Bieber stellen. Es kam zu dem erwartet engen Spiel. Das Team aus Bieber ging zwar zu Beginn mit 3:6 in Führung, aber man kam über ein 6:6, 8:8 und 10:10 zum Halbzeitstand von 13:12 für unsere Mädels. In der 2. Halbzeit das gleiche Bild: Kein Team konnte sich absetzen. Es ging über ein 14:14; 16:16, und 20:20 zum 22:22 bei gespielten 49:03 Minuten. Nun erhielten die Mädels aus Bieber ein 7-Meter, den aber unsere mal wieder überragend spielende Torfrau Mihriban hielt! Spannung pur. Der folgende Angriff sollte auf Anweisung des Trainers durch unsere jüngste Spielerin Lotti R. vollstreckt werden. Doch diese war wieder nur durch ein Foul zu stoppen. Es gab nun  ein 7-Meter für Herborn. Wer hat jetzt die Nerven? Laura schnappt sich den Ball und das, obwohl die ansonsten sehr gut aufgelegte Vollstreckerin und umsichtige Anspielerin bereits bei drei 7-Meter-Versuchen kein Glück hatte. Und… Laura versenkt den Ball 10 Sekunden vor Spielende unhaltbar im Netz. Sieg mit 23:22! Spektakulär und nervenaufreibend für alle in der Halle. Das Team hat nie aufgesteckt und die Taktik toll umgesetzt. An den verworfenen 7-Metern (5 von 6) werden wir noch arbeiten.

Für die HSG spielten und trafen:

Mihriban Özsoy, Michelle Burk (Torfrau), Aida Clatici (1), Alissa Göbel (1), Laura Groos (5), Charlotte Heuser (6), Eleni Jost, Beyza Kaya, Mia Keiner (2), Saleah Kunz (3), Tabea Lanzer, Annika Laumann (12), Louisa Sommer, Charlotte Renner (12), Lil Sturm (2) und Lena Theis (1).