· 

Männer I mit deutlichem Auswärtssieg

Mit einer fast vollbesetzten Bank reisten die jungen Wilden der HSG zum Tabellenletzten nach Cölbe, um die 2 Punkte mitzunehmen.

 

Von der ersten Minute an wusste die Abwehr der HSG mit Biss zu überzeugen. Durch eine starke Absprache untereinander und dem starken Mittelblock Vinzens und Bartling schaffte man es sich schnell ein Polster herauszuspielen.

Kam jedoch mal ein Ball aufs Tor so parierte ihn Torwart Müller und leitete anschließend einige Tempogegenstöße ein, sodass es komfortabel mit 6:15 in die Halbzeit ging.

 

In der zweiten Halbzeit wollte man genauso weitermachen wie in Halbzeit Eins und Cölbe auf Distanz halten, dies gelang bravurös und man konnte die Führung zwischenzeitlich sogar auf 11 Tore ausbauen. Nach einem kleinen Einbruch in dem der Gastgeber auf 8 Tore verkürzen konnte, fing man sich wieder und konnte das Spiel am Ende ungefährdet mit 18:28 gewinnen.

 

Trainer Woyczyk nach dem Spiel: „Wir haben heute eine super Abwehr gespielt, vorne kaum technische Fehler gemacht und uns verdient mit dem Sieg belohnt.“

 

Für die HSG spielten und trafen:

 

Finn Müller, Jan Geil (7/3), Johannes Laggner (5), Jonas Rohrbach (3), Jakob Trocha (3), Jannik Bartling (3/2), Lasse Müller (2), Mike Vinzens (2), Sared Schirmacher (2), Felix Weber (1), Nicolai Waterstrat, Andreas Schwiertz und Daniel Moldavski.