· 

Männer II mit Herzschlagfinale

Nach dem schmeichelhaften Punktgewinn letztes Wochenende, wollte die Mannschaft von Trainer Woyczyk im Spiel gegen Buseck/Beuern unbedingt zeigen, dass man es besser kann und auch Punkte gegen einen bis jetzt ungeschlagenen Gegner holen kann.

 

Von Minute Eins an zeigte die HSG sich, im Vergleich zum letzten Wochenende, komplett gewandelt. Die Abwehr stand kompakt und bissig und der Angriff zeigte sich sowohl im Rückraum als auch von den Außenpositionen treffsicher. Aber auch die Gäste zeigten was sie konnten, sodass es denkbar knapp mit 11:11 in die Pause ging.

 

Abschnitt Zwei entwickelte sich wie der Erste, ein enges Spiel im dem die Führung ständig wechselte. Erst in der 56. Minute konnten sich die Gäste mit 4 Toren absetzen. Die vermeidliche Vorentscheidung. Aber die HSG zeigte Moral und man kämpfte sich auf 25:26 heran. Nach einem weiteren Ballverlust und Foul der Gäste zeigte der Schiedsrichter 4 Sekunden vor Schluss auf dem 7m Strich - die finale Möglichkeit doch noch ein Unentschieden zu holen. Ernst, der zuvor schon alle 7m seiner Mannschaft getroffen hatte, trat an und versenkte auch diesen Wurf im Tor. Ausgleich in letzter Sekunde!

 

Die Mannschaft und der Trainer zeigten sich nach dem Spiel sehr erfreut über die Moral der Mannschaft. Mit dieser Einstellung kann es die nächsten Wochen weitergehen, dann wird man auch über kurz oder lang den ersten Sieg der Saison einfahren.

 

Für die HSG spielten und trafen:

 

Christian Wachauf, Dennis Ernst (11/5), Johannes Laggner (5), Jan Geil (4), Alexander Saalmann (2), Jakob Trocha (2), Jannik Bartling (1), Sared Schirmacher (1), Felix Weber, Johannes Henrich, Kai Thomas, Andreas Schwiertz und Mathias Weyel.