· 

Männer II unterliegen Daubhausen

Nach der blamablen Leistung gegen Stadtallendorf im letzten Auswärtsspiel wollte man, in Abwesenheit von Trainer Woyczyk, wieder eine ansprechendere Leistung zeigen und den arg dezimierten Gast aus Daubhausen schlagen.

Leider zeigte sich die HSG auch in diesem Spiel wieder oft schläfrig in der Abwehr und abschlussschwach im Angriff. Viel zu viele gute Chancen wurden liegen gelassen. Geschuldet auch die glänzend aufgelegten Gästekeeper.

Trotzdem lieferten sich beide Mannschaften ein enges Spiel. In die Halbzeit ging es denkbar knapp mit 10:11.

Aushilfstrainer Vinzens appellierte nun an die Mannschaft mehr Konzentration im Abschluss zu zeigen. Die Probleme in der Abwehr hatte man schon im Verlauf der ersten Halbzeit beseitigen können.

Allerdings konnte die HSG den berühmten Schalter auch nicht in der zweiten Halbzeit umlegen. Zu viele technische Fehler und schwache Abschlüsse brachte man hervor, sodass der Gast aus Daubhausen am Ende 16:20 verdient gewinnen konnte.

Trotz der erneuten Niederlage lobte Aushilfstrainer Vinzens den Kampfgeist der Mannschaft und ist sich sicher, dass man mit diesem jungen Team noch eine Punkte in dieser Saison einfahren kann.

 

Für die HSG spielten und trafen:

Christian Wachauf, Sven Walter, Jan Geil (3), Jonas Rohrbach (3), Felix Weber (2), Sared Schirmacher (2), Dennis Ernst (2/1), Kai Thomas (1), Andreas Schwiertz (1), Daniel Moldavski (1), Jakob Trocha (1) und Esteban Rühling.