· 

MJC weiterhin makellos Zuhause

Auch das dritte Heimspiel der Saison konnte man gegen die HSG Hinterland deutlich mit 30:11 gewinnen.

Allerdings tat der Herborner Nachwuchs sich in Halbzeit Eins sehr schwer. So konnte der Gast bis zum 6:5 (18min) mithalten. Die beiden überragenden Spieler der Partie Björn Becker und Paul Henrich bescherten dann jedoch noch eine kleines Polster von 3 Toren (8:5) zur Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit schafften die HSG Schützlinge nun endlich ihr Potential auf die Platte zu bringen. Der Gast war ab jetzt sowohl offensiv als auch defensiv komplett überfordert, was sich auch im Ergebnis widerspiegelte. Abschnitt Zwei konnte man mit 22:6 für sich entscheiden.

Am Ende ein klarer und verdienter Heimsieg, welcher durch die Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit auch nicht zu hoch ausfällt.

 

Für die HSG spielten und trafen:

Paul Henrich (14/2), Björn Becker (8), Max Manfraß (3/1), Aaron Seyfried (1), Colin Pallenberg (1), Moritz Nießmann (1), Nick van Offen (1), Nick Laumann (1), Mats Flöter, Phil Becovic, Elias Fricke, Tino Gros, Fabian Thielmann und Philipp Hisge.