· 

MJC unterliegt Tabellenführer

Das die Herborner Jungs einen Sahnetag erwischen mussten, um den Ligaprimus zu ärgern, war klar. Dieser Tag blieb aber leider aus.

 

Die Gäste der JSG Heuchelheim/Bieber II gingen schnell mit 1:0 in Führung, doch Nick Laumann konnte im Gegenzug ausgleichen und Max Manfraß sogar die 2:1 Führung erzielen. In der 6. Spielminute ging der Gast wieder mit 6:5 in Führung und von da an ging es im Gleichschritt weiter. Trotz vieler technischer Fehler und vier verworfener 7-Meter konnte man das Spiel offen gestalten und Nick van Offern erzielte nach einem Tempogegenstoß das 12:11 für die Herborner. Beim Stande von 12:12, 2 Minuten vor der Halbzeit, wurden die Gastgeber mit einer Zeitstrafe belegt und das nutze der Tabellenführer eiskalt aus. So ging man mit 13:15 in die Pause.

 

In den ersten 8 Minuten der zweiten Hälfte wurde das Spiel dann entschieden. Offensiv wurden zu viele Fehler gemacht und teilweise überhastet aus der 2. Reihe abgeschlossen. In der Abwehr bekam man die gut aufgestellten Gäste nicht in den Griff, die immer wieder Lücken rissen und sich durchsetzen konnten, wobei es ihnen aber auch nicht sonderlich schwer gemacht wurde. Mats Flöter konnte zwar einige Bälle in der Partie mit schönen Paraden entschärfen, aber zu oft wurde er von seinen Vorderleuten im Stich gelassen. So stand es nach 33 Minuten 14:20. Zwar konnte man noch mal auf 21:25 verkürzen, doch eine doppelte Unterzahl der Hausherren 7 Minuten vor dem Ende ließ nichts mehr zu. Coach Uwe Woyczyk wechselte jetzt noch mal komplett durch, um allen Kids ein paar Einsatzminuten zu geben. Das letzte Tor auf Herborner Seite erzielte Moritz Nießmann, nach sehr schönem Anspiel von Luca Fruscio. So hieß es am Ende 23:30 für die Gastmannschaft.

 

Aber eines dürfen wir nicht vergessen! Die Hälfte der Kids stand schon eine Stunde vorher auf der Platte, um den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer mit einem Päckchen zurück ins Dilltal zu schicken. Glückwunsch an den neuen Tabellenführer, die MJD der HSG Herborn/Seelbach!

 

Für die HSG spielten und trafen:

Mats Flöter – Max Manfraß (7), Björn Becker (4), Nick van Offern (1), Philipp Hisge, Paul Henrich (4), Tino Gros, Fabian Thielmann, Moritz Nießmann (2), Luca Fruscio, David Thielmann und Nick Laumann (5).