· 

WJC I mit Tabellenführer spielerisch auf Augenhöhe

Eine schwere Auswärtshürde stand an diesem Wochenende an, musste man doch gegen den Tabellenführer, der TSF Heuchelheim ran.
Mit nur einer Auswechselspielerin, ohne Laura (verletzungsbedingt auf der Bank) und Charlotte R., fuhr man nach Heuchelheim, dennoch hoch motiviert, dem Tabellenführer das Leben schwer zu machen.
Zunächst lief es für die Gastgeberin nach Plan und Heuchelheim führte schnell mit 7:2.
Eine Auszeit in der 13. Minute sorgte für die notwendige Verschnaufpause und man besprach die Schwachstellen der gegnerischen Abwehr.
Die Mannschaft setzte die Order hervorragend um und kam in der 17. Minute auf 8:10 heran. Zur Pause ein schmeichelhaftes 12:9 für Heuchelheim.
In den ersten 12 Minuten der zweiten Halbzeit wurde dann das Spiel entschieden.
Durch zu viele technische Fehler setzte sich Heuchelheim auf 22:10 ab.
Die fällige Auszeit brachte unsere Mannschaft wieder auf Spur, sodass man nun auf Augenhöhe spielte. Am Ende stand ein 29:17 für den TSF Heuchelheim.
Die geschlossene Mannschaftsleistung ist die absolute Stärke der Mannschaft.
Die Abwehr machte die Mitte weitestgehend dicht und unsere Torfrau parierte nahezu alle Bälle von Außen. 18 Paraden von Mihriban verdeutlichen dies.
Im Spiel 2:2 zeigten Annika und Charlotte ihr Können und markierten alleine 13 Tore auf ihrer Seite. Mia spielte wie immer leidenschaftlich in der Abwehr und steuerte souverän den Angriff. Auch Lil, Louisa und Alissa lösten ihre Aufgaben hervorragend.
Die mit Auswahlspielerinnen gespickte Mannschaft hatte es sich gegen uns leichter vorgestellt und war nach dem Spiel sichtlich froh.
Anerkennung gab es auch vom Trainer des Tabellenführers.
Im kommenden Heimspiel kann man sich den 4. Platz in der starken Bezirksoberliga weiter festigen. Man erwartet die HSG Lumdatal, die für ihre sehr körperbetonte Spielweise bekannt ist. Doch mit voller Besetzung werden wir sicherlich eine spielerische Lösung finden.
Wir hoffen auf reichlich Unterstützung in der Comeniushalle, denn nach der WJC I spielen beide weiblichen B-Jugendmannschaften.

An dieser Stelle nochmal unser Dank an Familie Laumann für die 400 Kilometer am Stück, um rechtzeitig Annika zum Spiel zu bringen.
Laura für ihr Kommen um die Mannschaft moralisch zu unterstützen und Dank an Alissa und Louisa für das kurzfristige Einspringen.
Vielen Dank!

Für die HSG spielten und trafen:
Mihriban, Louisa (1), Alissa, Mia (2), Aida, Lil (1), Charlotte H. (8) und Annika (5).