· 

WJB I unterliegt Tabellenzweiten

Durch den teilweise längeren Ausfall von 8 Spielerinnen, musste der gesamte Kader nach dem Sieg gegen die JSGwB W/S/B/Waldernbach nochmal ran.

Unterstützung bekamen die Mädels von Annika und Laura aus der C1, die bereits zwei Spiele in den Knochen hatten.

Die Abwehr agierte sehr gut und der Gegner bekam kaum Chancen aus dem Spiel heraus zu Torerfolgen zu kommen. Was dann noch auf das Tor kam, wurde von der sehr gut haltenden Finja pariert.

Im Angriff merkte man jedoch die Müdigkeit in den Knochen der Spielerinnen.

Zu wenig Bewegung führte zu Ballverlusten, die Butzbach sofort zum erfolgreichen Tempogegenstoß nutzte. Beim Spielstand von 2:8 wurde eine Auszeit genommen und der Angriff wurde umgestellt, was auch sofort Früchte zeigte.

Zur Halbzeit stand ein 10:5 aus Sicht des Gegners. Zunächst verlief die zweite Halbzeit sehr ausgeglichen, jedoch merkte man den Mädels an, dass der Akku nun endgültig leer war. Sie kämpften und zeigten eine tolle Moral, jedoch beim Stand von 10:16 kam der Einbruch und die Vorentscheidung.

Butzbach gelang ein 11 Torelauf ohne Gegentreffer.

Am Ende stand zwar eine 12:28 Niederlage, jedoch hatte sich die Mannschaft tiefen Respekt vom Trainerstab und den zahlreichen Zuschauer erspielt.

 

Das die Stimmung und der Teamgeist in der Mannschaft nach wie vor ausgezeichnet ist, zeigt das gemeinsame Essen nach dem Spiel im Kaisergarten, zu dem auch einige Verletzte kamen.

 

Für die HSG spielten und trafen:

 

Finja im Tor, Irem, Paulin, Helen, Luise, Lilly (1), Sophie (1) Angelina (1), Alina (4), Annika (3) und Laura (2)