· 

WJB II mit Heimsieg

Man musste den Ausfall von 8 Spielerinnen kompensieren und dies bei 2 aufeinanderfolgenden Heimspielen.

Unterstützung bekamen unsere Mädels von Annika Laumann und Laura Groos aus der C, die allerdings zuvor auch schon ein Heimspiel hatten.

Wie immer war die Moral in der Mannschaft sehr gut und man wollte dieses Spiel gewinnen.

Die Gäste starteten mit Ballbesitz und konnten mit Ihrem ersten Angriff auch gleich den ersten Torerfolg verbuchen.

Nun folgten 5 Minuten ohne Torerfolg auf beiden Seiten, da die Abwehr sich formiert hatte und die wenigen Versuche die durchkamen waren eine sicher Beute unserer Torfrau Julia.

Nachdem unsere Kreisläuferin Alina zum 1:1 ausgeglichen hatte lief es besser und wir konnten uns über ein 4:2 bis zur Pause mit 6:4 einen zwei Tore Vorsprung erarbeiten.

Wir mussten schon Mitte der ersten Hälfte unsere gesundheitlich angeschlagene Torfrau Julia durch Finja ersetzen, auch sie glänzte mit starken Paraden, was im Spielverlauf noch wichtig wurde.


In der Pause wurde die Marschrichtung für die zweite Hälfte besprochen. Kurz nach der Pause wurden die beiden eingespielten C-Jugend Spielerinnen Annika und Laura auf Linksaußen und Halblinks eingesetzt um dort "Abzuräumen".

Dies erwies sich als erfolgreiches Mittel. 

Zu Mitte der zweiten Halbzeit hatten unsere Mädels einen kurzzeitigen Durchhänger und man geriet sogar mit einem Tor in Rückstand. Das Trainerteam stellte die Formation im Angriff etwas um, was zu mehr Druck auf die Gäste Abwehr führte.

Prompt setzten sich Annika von Außen und Alina am Kreis immer wieder hervorragend durch und man konnte die Partie wieder zu unseren Gunsten drehen.

Am Ende stand ein verdienter 14:12 Erfolg auf der Anzeigetafel. Endlich haben sich die Mädels mal wieder für Ihre guten Leistungen belohnt.

Die Zuschauer und das Trainerteam waren von der Leistung und der Moral der Mannschaft begeistert.


Für die HSG spielten und trafen:

Julia und Finja im Tor, Irem, Paulin, Helen, Luise, Lilly (1), Sophie, Angelina (1), Alina (8), Annika (4) und Laura.


Das Betreuerteam