· 

MJD zuhause weiterhin ohne Minuspunkte

Zum vorletzten Heimspiel der Saison hatte man die Mannschaft aus Butzbach zu Gast.

Mit dem angestammten Personal gingen die jungen Herborner konzentriert in das Spiel. Die Abwehr zeigte sich gewohnt bissig, Torhüter Mats Flöter zeichnete sich durch einige starke Paraden aus und in der Offensiv wurden die Chancen genutzt. 

Ein ums andere mal waren es Nick Laumann und Max Manfraß, welche im Zusammenspiel oder durch sehenswerte Einzelaktionen zum Torerfolg kamen. Aber auch Mittelmann Luca Fruscio glänze durch schöne Anspiele an die oben genannten Torjäger oder den Kreisläufer Moritz Nießmann.

Schnell konnte man sich einen komfortablen Vorsprung herausspielen und diese bis zur Halbzeit kontinuierlich ausbauen. In die Kabinen ging es mit 16:8.

Im zweiten Abschnitt das gewohnte Bild. Die Abwehr stand und der Angriff traf. Besonders erfreulich ist die Tatsache das sich alle, bis auf einen Spieler, heute in die Torschützenliste eintragen konnten. 

Gegen Ende wurden das erste Mal die neu gelernten Spielzüge in der Praxis ausprobiert, welche durchaus Erfolg hatten. Hier gilt es vor allem in Hinblick auf die nächste Saison noch weiter zu arbeiten.

Am Ende ein deutlicher und souveräner 31:20 Heimerfolg des Herborner Nachwuchses.

 

Für die HSG spielten und trafen:

 

Mats Flöter, Max Manfraß (13), Nick Laumann (6), Moritz Nießmann (5), Elias Fricke (2), Luca Fruscio (2), David Thielmann (2), Nick Luis Rings (1) und Ben Thielmann.