· 

WJB I unterliegt deutlich

Man reiste hoch motiviert zum schweren Auswärtsspiel nach Gedern.

Zu Beginn konnte man auch gut mithalten.

Leider bekamen wir die immer wieder über Halb und Außen agierenden Gastgeber nicht in den Griff.

Mit einer Umstellung der Abwehr konnte zwar die rechte Halbspielerin aus dem Spiel genommen werden, aber von Außen fing man sich immer noch zu viele Tore ein.

Im Angriff wurden die im Training einstudierten Auftakthandlungen eingeleitet aber nicht zum erfolgreichen Abschluss gebracht. Hier wird man im Training noch weiter dran arbeiten müssen.

Erfreulich waren aber einige Torerfolge die durch Würfe aus dem Rückraum erzielt wurden.

Da Gedern ihre Spielzüge besser vollendete stand es zur Halbzeit 14:9

 

In der Halbzeit wurden diese Dinge angesprochen und man ging erwartungsvoll in die zweite Hälfte.

Man erzielte zwar das erste Tor in Halbzeit zwei, jedoch sollten nur noch 4 weitere folgen, dies war zu wenig.

Gedern spielte konzentriert weiter und fand immer wieder Lücken in unserer Abwehr und nutzte diese auch konsequent aus.

Das Trainerteam wechselte nun durch und so kamen alle Spielerinnen zum Einsatz.

Das Spiel endete 31:14, der Sieg für Gedern ging auch in dieser Höhe in Ordnung.

 

Das letzte Spiel dieser Saison findet am 17.03 in Herborn statt. An diesem Heimspielsonntag spielen alle unsere weiblichen C und B Jugendmannschaften.

 

Für die HSG spielten und trafen:

Finja und Julia im Tor, Alina (5), Luise (4), Emma (2), Angelina (1), Lilly (1), Helen (1), Paulin, Sophie, Irem und Vicky