· 

WJB II mit unnötiger Niederlage

Man hat sich viel versprochen im Spiel gegen Aßlar. Die Stimmung in der Kabine vor dem Spiel war exzellent. Es war klar, die Mannschaft wollte den Sieg noch mehr als sonst.

Es fing auch gut an mit einer Parade unserer Torfrau Julia und dem 1:0 für unsere Mädels durch Lilly mit einem Wurf aus dem Rückraum. Dann geriet man jedoch in Rückstand, weil man in der Abwehr die Kreisläuferin nicht in den Griff bekam und vorne die sich immer wieder bietenden Lücken nicht nutzte.

Nach einer Auszeit wurde im Block gewechselt um vorne mehr Druck auf die Abwehr auszuüben und hinten besseren Zugriff auf die Kreisläuferin zu bekommen.

Man ging mit einem 3 Tore Rückstand mit 9:6 in die Halbzeit.

 

In Halbzeit zwei konnte man immer wieder den Ball durch die gute Abwehrarbeit gewinnen, leider verlor man ihn in der Vorwärtsbewegung genauso schnell wieder leichtfertig.

Man kämpfte sich mit einem 4 Torelauf bis auf ein Tor ran, so das nun die berechtigte Hoffnung auf den Sieg aufkam. Dieser wäre auch drin gewesen, wenn man nicht so viele Abspielfehler und Fehlwürfe geleistet hätte. Drei Tore in folge für Aßlar brachte den Endstand von 15:11 und eine unnötige Niederlage für unsere Mädels.

 

Das letzte Spiel dieser Saison findet am 17.03 in Herborn statt. An diesem Heimspielsonntag spielen alle unsere weiblichen C und B Jugendmannschaften.

 

Für die HSG spielten und trafen:

 

Julia im Tor, Lilly (4), Helen (3), Alina (2), Kim (1), Vicky (1), Paulin, Sophie, Irem, Angelina, Selina und Emma