· 

Männer I ohne Probleme

Zum vorletzten Spiel der Saison reiste man zum Tabellennachbarn aus Lumdatal. Trainer und Mannschaft war von Beginn an klar, dass wenn man noch auf Platz 3 in der Tabelle klettern will, ein Auswärtssieg Pflicht ist.

Und genau diese Einstellung brachten alle 13 Spieler auf die Platte. Von Beginn an zeigte sich die Abwehr aggressiv und sicher und erleichterte einem gewohnt starker Torhüter Finn Müller enorm die Arbeit. Aus dieser sicheren Abwehr resultierten ein ums andere mal einfache Gegenstoßtore über Hannes Laggner, welcher am Ende des Spiels wieder einmal bester Torschütze sein sollte. Ein besonderes Lob geht hier an die vier Mittelblocker Mike Vinzens, Andreas Schwiertz, Jannik Bartling und Niklas Schulte, welche alle einen Sahnetag in der Abwehr erwischten.

Offensiv wurden einige einstudierte Spielzüge umgesetzt und so die Rückraumschützen, um Andreas Nickel, Jan-Philipp Geil und Claas Henrich immer wieder erfolgreich in Position gebracht.

Zur Halbzeit konnte man sich so mit vier Toren (9:13) absetzen.

Im zweiten Abschnitt lies das Spiel der Bärenstädter nicht nach und brachte die Gastgeber an den Rand der Verzweiflung. Sie fanden einfach kein Mittel gegen die starke Abwehr der Gäste.

Am Ende ein verdienter und zu keiner Zeit gefährdeter 22:27 Auswärtssieg.

 

Am kommenden Wochenende empfängt man zum letzten Saisonspiel den Tabellendritten aus Wettenberg. Man hofft durch einen Sieg noch an diesen vorbeiziehen zu können.

 

Für die HSG spielten und trafen:

Finn Müller, Johannes Laggner (9), Jannik Bartling (5/4), Claas Henrich (4), Mike Vinzens (3), Andreas Nickel (2), Niklas Schulte (2), Daniel Moldavski (1), Dennis Ernst (1/1), Jan-Philipp Geil, Jakob Trocha, Andreas Schwiertz und Nicolai Waterstrat.