· 

WJE ohne Chance

Nach dem wichtigen Sieg von letzter Woche stand an diesem Wochenende das Auswärtsspiel gegen die HSG Kleenheim/Langgöns an. In Vollbesetzung hatten wir uns gegen den Tabellenfünften schon etwas Zählbares erhofft, aber leider keinen guten Tag erwischt und am Ende deutlich verloren. Wir müssen neidlos anerkennen, dass der Gegner einfach richtig gut war.

 

Die Hausherrinnen gingen schnell in Führung und bei uns mochte im Angriff und auch in der Abwehr nichts so recht klappen. Im Angriff konnten wir uns zu Beginn kaum Torchancen erarbeiten. Trotzdem hatte Zoe in dieser Phase einige gute und mutige Aktionen gezeigt. Nachdem wir gewechselt haben, war unser Spiel etwas sicherer. Die Abwehr stand nun besser, auch weil Philie mit ihrem gewohnt guten Abwehrspiel einige Angriffe abwehren konnte. Ebenso hat Anke der Abwehr Sicherheit gegeben. Im Angriff hat Sarah dann ihre Chance genutzt und ihr erstes Saisontor erzielt. Bei ihr schien dadurch der Knoten geplatzt zu sein und so legte sie noch einen sehr schönen Treffer nach. In der zweiten Halbzeit haben wir dann viel gewechselt und das Spiel ordentlich zu Ende gebracht. Rihana konnte mit ihren drei Toren noch für etwas Ergebniskosmetik sorgen und unsere jungen Spielerinnen haben gezeigt, dass sie immer ballsicherer werden. Von solchen Spielen können wir lernen und uns weiter verbessern.

 

Für die HSG spielten und trafen:

Lanah Hofmann (Torhüterin), Rihana Gamal (3), Anke Heinatz, Lina Reck, Mara Fruscio, Sarah Erinanc (2), Antonia Würz, Zoe Büttner, Philie Nießmann, Mia-Sophie Freischlad, Mia-Sophie Radmacher, Carlotta Würz, Karlotta Dietrich und Menekse Vural.