· 

WJA und WJB nehmen an Rasenturnier in Lumdatal teil

Am Samstag, 22.06.19, um 10.30 Uhr, machte sich ein Konvoi mit 3 Trainern, 22 Spielerinnen und zahlreichen Fans, auf den Weg nach Nordeck.

Die HSG Lumdatal hatte zu ihrem traditionellen Turnier geladen, an dem über 100 Mannschaften teilnahmen.

Das hochklassisch besetzte Turnier (meist ab BOL) fand auf 6 Kleinfeldern unter freien Himmel statt und war eine gelungene Abwechslung für unsere 3 gemeldeten Mannschaften.

Für die Trainer war es eine gute Gelegenheit den Teamgeist zu fördern und die Kooperation zwischen A- und B-Jugend zu stärken.

Das Ergebnis war zweitrangig, da alle drei Mannschaften nicht vollzählig anreisten.

 

Für den A-Jugendtrainer Uwe Woyczyk war es die erste Gelegenheit seine Mannschaft außerhalb des Trainings zu erleben und unter Wettkampfbedingungen

verschiedene Formationen und Positionen zu testen.

Bis auf Torfrau Penelope, die wieder einmal eine sehr gute Leistung zeigte, bestand der Kader aus dem Jahrgang 2002, der seine erste A-Jugend Saison spielt

und durch Spielerinnen aus der B-Jugend ergänzt wurde.

 

Folgende Ergebnisse wurden erzielt:

HSG – Hungen/Lich I                      8:10

HSG – Lumdatal                             9:10

HSG – Bieber/Heuchelheim            6:11

HSG – Hungen/Lich II                     8:17

HSG – Grünberg/Mücke                 8:11

 

Trotz der 6 Niederlagen konnte man ein sehr positives Fazit ziehen und das Potential erkennen was die Mannschaft hat.

 

Für die HSG spielten: Penelope, Hatice, Sophie, Greta, Marleen, Aida, Helen, Alina, Angelina, Tina, Lilly

 

Unsere B I musste sich in einer 4er Gruppe beweisen.

Die Vorrunde wurde mit dem zweiten Platz hinter der Oberligamannschaft JSG Bieber/Heuchelheim abgeschlossen.

In den einzelnen Spielen überzeugte die Mannschaft über weite Strecken eindrucksvoll.

 

In der Vorrunde wurden folgende Ergebnisse erzielt:

HSG – Lumdatal II                             6:5

HSG – Södel                                    16:3

HSG – Bieber/Heuchelheim             11:13

 

Im Halbfinale musste man gegen den Konkurrenten aus der BOL, der HSG Lumdatal I ran.

In einem spannenden Spiel setzte sich der Gegner erst in den letzten 2 Minuten durch und das Spiel ging

unnötig mit 8:11 verloren.

 

Das kleine Finale um den 3. Platz wurde gegen die HSG Gedern/Nidda (BOL) bestritten.

Nach 20 Minuten stand es 11:11 und es folgte ein 7m Werfen um die Entscheidung herbeizuführen.

Am Ende siegte glücklich die Mannschaft aus Gedern/Nidda mit 13:11.

 

Sehr zufrieden zeigte sich das Trainerduo Lenz/Theis dennoch mit dem 4. Platz.

Viele Inhalte aus dem Training wurden bereits hervorragend im Spiel umgesetzt.    

 

Für die HSG spielten: Mihriban, Angelina, Alina, Annika, Laura, Lilly, Tabea, Charlotte

 

Die B II hatte eine sehr schwere Gruppe erwischt und kam leider nicht über die Vorrunde hinaus,

da die Gegner mind. 2 Klassen höher spielten.

 

In der Vorrunde wurden folgende Ergebnisse erzielt:

HSG – Hungen Lich                      5:16

HSG – Lumdatal I                          6:17

HSG -  Ederbergland                     9:10

HSG – Gedern/Nidda                    2:16

 

Auch hier zog das Trainerduo eine positive Bilanz. In der 6:0 Formation machte die Mannschaft ihre Sache richtig gut.

Gegen das schnelle Tempospiel war die Mannschaft jedoch noch überfordert.

Da die Mannschaft in der Bezirksliga B startet hat man sich doch aus Mannschaften der Bezirksoberliga sehr gut verkauft

und gute Moral bewiesen.

 

Für die HSG spielten: Finja, Helen, Aida, Louisa, Tina, Florentine, Paulin, Kim Irem

 

Besonders gefreut hatten sich die Mädels über den Fanblock.

Die weibliche A- und B-Jugend wurden vor dem Turnier mit neuen Warmlaufshirts ausgestattet.

Vielen Dank an dieser Stelle an die Sponsoren!!

Einige Eltern der B-Jugend hatten sich in der gleichen Farbe Shirts mit der Aufschrift „FANBLOCK“ anfertigen lassen und überraschten die Mädels damit.

Eine tolle Geste, was Ansporn für die Mädels sein wird, mit dem FANBLOCK  im Rücken, tolle Spiele zu liefern.

 

 

Das Turnier war eine gelungene Veranstaltung und wird sicherlich auch in Zukunft fest in die Vorbereitung mit eingeplant werden.