· 

WJE holt dritten Platz beim Jugendcup in Driedorf

Zur Saison-Vorbereitung hat unsere WJE, wie auch im Vorjahr, bei dem Turnier in Driedorf teilgenommen. Von den fünf teilnehmenden Mannschaften, konnten wir den dritten Platz für uns erringen. Mit etwas Glück, wäre auch der zweite Platz möglich gewesen.

 

Das erste Spiel ging gegen die HSG Hungen-Lich. Eigentlich haben wir von Beginn an geführt. Doch leider waren wir beim Umschalten von Angriff in Abwehr nicht gut und haben so dem Gegner immer wieder Chancen geboten. Kurz vor Schluss schaffte die HSG Hungen-Lich den Ausgleich. Durch die Regel „Anzahl Torschützen“ ging das erste Spiel somit unglücklich verloren.

 

Das zweite Spiel bestritten wir gegen den TV Hüttenberg, der das wohl stärkste Team im Turnier stellte. Es war ein munteres Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Wir konnten einige Treffer erzielen und auch die Abwehr machte es jetzt etwas besser. Letztlich verloren wir das Spiel jedoch knapp. Aber es war schön zu sehen, dass wir gegen einen starken Gegner mithalten konnten.

 

Das dritte Spiel ging gegen den Gastgeber, den VfB Driedorf. Von Beginn an haben unsere Mädels gezeigt, dass sie dieses Spiel gewinnen wollten. Die Abwehr stand jetzt gut und im Angriff haben wir uns viele Chancen erarbeitet. Dadurch haben wir das Spiel dann auch verdient gewonnen.

 

Das vierte und letzte Spiel war gegen den TV Florstadt/Gettenau. Da der Gegner nur fünf Feldspieler zur Verfügung hatte, haben wir ebenfalls mit einem weniger gespielt. Dadurch war es ein Spiel mit größeren Räumen. Unsere Mädels haben das gut umgesetzt und wir konnten viele verschiedene Torschützinnen feiern. Auch das vierte Spiel haben wir gewonnen.

 

Verdienter Sieger des Turniers wurde der TV Hüttenberg. Dahinter sind wir knapp an dem zweiten, der HSG Hungen-Lich, gescheitert und dritter geworden.

Einen bärenstarken Tag hatte unsere Torhüterin Lanah, die jede Menge Paraden zeigte und sich ein Extra-Lob verdient hat.

Auf dem Feld waren Philie und Antonia mit 10 bzw. 7 Treffern die besten Torschützen. Aber alle Mädels haben eine tolle Leistung gezeigt und ihren Beitrag geleistet.

Es war ein tolles und gut organisiertes Turnier, mit guten und netten Gegnern. Danke dafür an den VfB Driedorf.

Wir hatten viel Spaß, konnten einiges lernen und haben auch gesehen, an welchen Punkten wir noch bis zur Saison arbeiten müssen.

 

 

Für die HSG spielten und trafen:

 

Lanah Hofmann (Torhüterin), Merle Ritter, Zoe Büttner (1), Carlotta Würz (1), Emma Theis (2), Jule Kruse, Philie Nießmann (10), Menekse Vural, Mia-Sophie Radmacher, Antonia Würz (7) und Mia-Sophie Freischlad (3).