· 

MJC punktet in Linden

Mit einer stark dezimierten und durch Krankheit angeschlagenen Truppe ging es zum Auswärtsspiel nach Linden. Die personelle Situation war so prekär, dass Torwart Mats Flöter im Rückraum das Spiel bestreiten musste. Doch trotz des personellen Nachteils waren die jungen Herborner gewillt alles zu geben. Dies gelang überaus erfolgreich. Paul Henrich brachte die Bärenstädter mit dem ersten Treffer der Partie in Führung, ehe sich ein enges Spiel entwickelte, in dem es der Gastgeber es nicht schaffte tapfer kämpfende Gäste abzuschütteln. In die Halbzeit ging es mit einem hauchdünnen 11:9. In den ersten fünf Minuten des zweiten Abschnitts das gleiche Bild, ehe die Mannschaft aus Linden ein kleine Verschnaufpause der Herborner nutze, um auf 17:13 davonzuziehen. Wer dachte die acht aufopferungsvoll kämpfenden Herborner würden sich jetzt geschlagen geben, lag Falsch. Torwart Aron Seyfried vernagelte seinen Kasten und vorne war es immer wieder Paul Henrich, der seine Klasse bewies. Tor um Tor kämpfte man sich bis zum 20:20 Unentschieden in Minute 46 heran. Sowohl der Gastgeber als auch unsere Herborner Jungs konnten, in Form von Moritz Nießmann, den jeweils nächsten Angriff erfolgreich gestalten - 21:21 und noch eine Minute zu Spielen. Die Lindener scheiterten mit ihrem letzten Angriff am hervorragend aufgelegten Aron Seyfried aber auch die Herborner konnten nicht mehr netzen. Am Ende ein verdientes 21:21 Unentschieden. 

Für die HSG spielten und trafen: 

Aron Seyfried, Paul Henrich (13), Luca Fruscio (3), Moritz Nießmann (2), Colin Pallenberg (1), David Thielmann (1), Mats Flöter (1) und Fabian Thielmann.