· 

WJA verliert Derby knapp

Es entwickelte sich von Anfang an eine sehr emotionale und kampfbetonte Partie. Keines der beiden Teams konnte sich wirklich absetzen und so ging es ständig hin und her. Beim Stand von 3:3 nach zwölf Minuten legten unsere Mädels einen 3 Torelauf hin, das Betreuerteam von Dilltal nahm nun eine Auszeit, um ihr Team neu auszurichten. Dies zeigte Erfolg und Dilltal konterte mit 5 Toren in Folge. Unsere Mädels ließen sich dadurch allerdings nicht beeindrucken und kamen zurück. Nach zwei vergebenen Siebenmetern, je einer pro Team, stand es zur Halbzeit 8:9 aus Sicht der HSG Herborn-Seelbach.

 

Die Begegnung setzt sich genauso kampfbetont fort wie zum Ende der ersten Hälfte. So endete gleich erste Angriff unserer Mädels mit einem 7m, der auch sicher verwandelt wurde.  Die harte aber faire Partie gestaltete sich völlig offen mit gutem Tempospiel auf beiden Seiten. Zwar konnten sich die Gäste zur Mitte der zweiten Halbzeit mal mit drei Toren absetzen. Dreieinhalb Minuten vor Schluss glich Alina mit einem der insgesamt 11 Siebenmetern für unsere Mädels zum 19:19 aus. Somit gab es mal wieder eine sehr spannende Schlussphase. 38 Sekunden vor Schluss verwandelte Alina nochmals einen Siebenmeter zum 20:21. Der folgende Angriff der Gäste wurde abgefangen, jedoch war man mit dem Tempogegenstoß zu hektisch und verlor den Ball. Dies ermöglichte es den Gästen es besser zu machen. Der Angriff konnte nur mit einem Foul gestoppt werden und es gab 9 Sekunden vor Schluss 7m für Dilltal. Da dieser verwandelt wurde trennte man sich mit 20:22 für die HSG Dilltal.

 

Der gute Schiedsrichter hatte die harte aber fair geführte Partie stets im Griff.

 

Auch diesmal gab es Unterstützung durch die weibliche B-Jugend.

 

Für die HSG spielten und trafen:

 

Penelope im Tor, Sara (5/2), Yana, Marleen (1), Aida (1), Hatice, Tina, Sophie, Vicky (1), Greta (3), Alina (7/6) und Annika (2).