· 

Männer I teilen sich die Punkte in Homberg


Am gestrigen sonntag Abend reiste die erste Mannschaft der Bärenstädter nach Homberg, gewillt die Verlustpunkt freie Saison fortzusetzen. 


Die Herborner kamen durch starken Abwehr sehr gut in die Begegnung und per Strafwurf gelang es Jannik Bartling auf 0:1 zu stellen, es folgte ein weiterer 4:0 Lauf, ehe Homberg das erste Tor ebenfalls per Strafwurf erzielen konnte. Es entwickelte sich ein hartes Spiel, in dem sich Homberg teilweise durch übertriebene Härte wieder ins Spiel kämpfte und in der 21. Minute zum 8:8 ausgleichen konnte. Bis zum Halbzeitpfiff konnten sich die Herborner aber wieder fangen und erneut auf 12:15 davonziehen.


Im zweiten Abschnitt steigerte sich nochmals die Härte des Gastgebers, mit der sich die junge Herborner Mannschaft schwer tat.  Man kämpfte bis zum Umfallen und schaffte es immer wieder über schnelle und einfache Tore zum Erfolg zukommen. Allerdings blieb Felix Weber mit dem Tor zum 19:24 (45. Minute) der letzte Herborner, der sich in die Torschützenliste eintragen konnte. Man scheiterte zu oft am Aluminium. Der Gastgeber gab nochmals alles  und kämpfte bis zum Ausgleich 24:24 (59.). Herborn hatte noch im letzen Angriff die Möglichkeit den Siegtreffer zu erzielen, allerdings konnte man nach dem Foul an Moritz Polzin, den letzten direkten Freiwurf nicht verwandelten.

Somit teilten sich die beiden Mannschaften die Punkte mit dem Endstand 24:24.


Für die HSG spielten und trafen:


Finn Müller - Mike Vinzens (6), Jannik Bartling (6/6), Sared Schirmacher (3), Claas Henrich (2), Felix Weber (2), Johannes Laggner (2), Lasse Müller (2), Niklas Hermann (1), Moritz Polzin, Jan Geil und Daniel Moldavski.