· 

WJB I gewinnt Spitzenspiel

Große Moral und unbändiger Siegeswillen in der zweiten Halbzeit lassen unsere Mädels als Sieger vom Platz gehen.

 

Mit Spannung erwartete man die HSG K/P/G/Butzbach, die mit 10:2 Punkten den 

2. Platz in der BOL belegte. Die letzten Trainingseinheiten wurde speziell auf den Gegner ausgerichtet. Durch eine kompakte 6:0 Abwehr und einen konsequent agierenden Angriff wollte man den Gegner nicht in Spielfluss kommen lassen. 

Dies gelang bis zur 12. Minute, beim Stande von 6:2, hervorragend.

 

Dann ging Butzbach in eine offene 3:2:1 Abwehr, wie erwartet, jedoch verlor, völlig unnötig, die Mannschaft den Faden und Butzbach spielte gnadenlos ihr souveränes Konterspiel. Auch eine Auszeit brachte nicht die nötige Laufbereitschaft unserer Mannschaft. So stand es für die Gäste, nach einem 9:0 Lauf, 11:6 in der Pause.

 

Die meisten Zuschauer und wahrscheinlich auch der Gegner hatten das Spiel schon abgehakt. Das Trainerteam und die Mannschaft jedoch nicht. In einer sehr emotionalen Ansprache wurde die Gretchenfrage gestellt:“Abschlachten lassen, oder kämpfen“.

Die Mannschaft entschied sich für den Kampf und holte Tor um Tor auf. 

In der 40. Minute schaffte man den 14:14 Ausgleichstreffer. In der 45. Minute die erste Führung in der 2. Halbzeit. In der 48. Minute die Führung mit 2 Toren. Es folgte noch der Anschlusstreffer der Gäste zum 18:17 Endstand.

 

In einer sehr körperbetonten, jedoch fairen Partie (12 x 7m, 10 x 2 Minuten), hatte der  Schiedsrichter das Spiel jederzeit unter Kontrolle und bestrafte Fouls auf beiden Seiten konsequent.

 

Wer nach einem 9:0 Lauf des Gegners und einem 5Tore Rückstand sich so zurück kämpft, zeigt das Einstellung, Moral stimmen und man den Sieg verdient hat.

Die Mannschaft hat sich heute dafür belohnt und steht völlig verdient mit 10:4 Punkten, gemeinsam mit Butzbach, hinter dem Tabellenführer aus Lumdatal.

 

Für die HSG spielten und trafen:

Finja und Mihriban im Tor, Lotte (4), Tabea, Emma, Angelina, Alina (8), Lilly (1), Annika (5), Laura.

 

 

Im nächsten Spiel trifft man auf die JSGwB Buseck/Reiskirchen. Die auf dem 8. Platz liegenden Gastgeber werden wir nicht unterschätzen, jedoch reisen wir mit dem nötigen Selbstvertrauen an, die zwei Punkte holen zu wollen.