· 

Männer II Aufholjagd wird nicht belohnt

Am Sonntagabend ging es für die Zweitvertretung aus Herborn zum weiten Auswärtsspiel beim Tabellenführer nach Neustadt. 

Nach der zuletzt unglücklichen Niederlage in Eibelshausen wollte man seine Sache heute besser machen.

In den ersten Minuten entwickelte sich ein enges Spiel, indem Moritz Polzin immer wieder als Torschütze glänzen konnte ehe sich der Gastgeber nach Unkonzentriertheiten im Herborner Abschluss durch einfacher Tore zur Halbzeit auf 18:12 absetzen konnten.

Im zweiten Abschnitt zeigten die Herborner Moral und kämpften sich angeführt von Rückraumspieler Dennis Ernst, welchem in zweiten Durchgang 9 Treffer gelangen, Tor für Tor wieder ins Spiel. Durch einen 4-Tore-Lauf zwischen Minute 49 und 52 war der Kontakt endgültig wieder hergestellt (30:29). Doch der Gastgeber wusste mit allen Mitteln dagegen zuhalten und setzte sich wieder auf 36:33 ab. Dennis Ernst und Jannik Bartling konnten zwar nochmals auf 36:35 verkürzen aber am Ende war die Hypothek aus der ersten Halbzeit zu groß und die Bärenstädter mussten sich geschlagen geben.

Eine unnötige Niederlage, welche aber vor allem im zweiten Abschnitt gezeigt hat, was man als Team im Stande ist zu leisten.

So kann man jetzt frohen Mutes in das letztes Heimspiel der Hinrunde kommenden Samstag gegen den TV Wetzlar gehen, um dort den kleinen Negativtrend zu stoppen.

 

Für die HSG spielten und trafen:

 

Christian Wachauf, Dennis Ernst (11/5), Moritz Polzin (8), Niklas Herrmann (4), Jannik Bartling (4), Andreas Schwiertz (3), Felix Weber (2), Alexander Saalmann (1), Sared Schirmacher (1), Jakob Trocha (1) und Daniel Moldavski.