· 

Männer II stoppen Negativtrend

Nach zuletzt 3 unglücklichen Niederlagen in Folge, wollte die Zweitvertretung der HSG die Hinrunde mit einem Erfolgserlebnis beenden.

Man war von Beginn an wach und setzte sich schnell auf 6:1 ab.

Vor allem Nachwuchstorwart Michel Keiner, welcher seine Premiere im Aktivenbereich feierte, überzeugte in den ersten Minuten durch zahlreiche Paraden. Doch leider konnte man dieses Hoch nicht bis in die Halbzeitpause mitnehmen. Durch zahlreiche Unkonzentriertheiten im Herborner Angriff konnte der Gast aus Wetzlar in der 29. Minute per Strafwurf zum 10:10 ausgleichen.

Direkt im Gegenzug war es Jannik Bartling, ebenfalls per Strafwurf, der zur hauchdünnen 11:10 Pausenführung einnetzte.

Im zweiten Abschnitt entwickelte sich eine enge Partie in der sich bis in die Schlussphase keine Mannschaft absetzen konnte (20:20 50. Min.). Doch ein 4:0 Lauf seitens der Bärenstädter entschied das Spiel am Ende zu Gunsten der Herbornern.

Mit 26:22 schlägt man den TV Wetzlar III und geht mit 11:7 Punkten in die Winterpause.

 

Eine erfolgreiche Hinrunde für die Zweitvertretung der HSG, in der man vielleicht sogar den ein oder anderen Punkt mehr hätte holen können. Aber Trainer und Spieler sind frohen Mutes, dass man weiterhin mit gutem Training und Spaß am Spiel in der Rückrunde noch mehr Punkte holen kann.

 

Für die HSG spielten und trafen:

 

Michel Keiner, Sven Walter - Lasse Müller (6), Felix Weber (4), Jannik Bartling (3/3), Jan Geil (3/2), Daniel Moldavski (3), Sared Schirmacher (2), Jonas Trocha (2), Dennis Ernst (1), Ole Bickel (1), Andreas Schwiertz (1) und Moritz Polzin.