· 

Männer I mit unglücklicher Niederlage

Zum Spitzenspiel, um die beste Ausgangslage im Aufstiegsrennen, hatte man am vergangen Samstag den TV Aßlar zu Gast

 

Das Spiel begann mit zwei schnellen Toren der Gäste doch dann fanden auch die Bärenstädter ins Spiel und konnten sich bis zur 20ten Minute auf 10:5 absetzen. Aber der Tabellenführer lies sich davon nicht entmutigen und konnte bis zur Halbzeit auf 11:10 verkürzen.

Für die zweite Halbzeit war die Marschroute klar: Die Führung sollte wieder ausgebaut werden und ein Sieg sollte her. 

Doch es entwickelte sich ein enges Spiel, ehe sich der Gast mit einem 3:0 Lauf auf 21:23 (58.) absetzen konnte. Die Bären konnten zwar durch Jan Geil auf 22:23 verkürzen, konnten aber in den letzen 20 Sekunden die Chance, ein verdientes Unentschieden zu erreichen, nicht nutzen. So musste man sich dem Gast aus Aßlar 22:23 geschlagen geben.

 

Trotz des Rückschlages bleiben die Bärenstädter Männer positiv und glauben daran, wenn man seine Hausaufgaben macht und seine Spiele erfolgreich gestaltet doch noch ein Wörtchen um den Aufstieg mitreden zu können.

 

Für die HSG spielten und trafen:

 

Finn Müller, Timo Dietermann - Sared Schirmacher (6), Johannes Laggner (5), Jannik Bartling (3/2), Jan Geil (3/1), Andreas Nickel (2), Mike Peter Vinzens (2), Moritz Polzin (1), Niklas Hermann, Felix Weber, Jakob Trocha und Claas Henrich.