· 

MJC feiert Heimsieg

Zum vorletzten Heimspiel der Saison hatte man den Tabellenletzten aus Wettenberg zu Gast. Um eine ordentliche Saison mit einigen Höhen und Tiefen vernünftig zu Ende zu bringen war klar, dass in diesem Spiel ein Sieg her musste.

Die Voraussetzen hierfür waren allerdings alles andere als gut. Viele Spieler fehlten auf Grund von Krankheit. Doch die anwesenden Spieler war klar, dass auch dies keine Ausrede ist.

 

Nach einigen Unachtsamkeiten in der Abwehr, welche den Gegner zu Treffern kommen lies, schaltete der Herborner Angriff, vor allem in Person von Paul Henrich und Moritz Nießmann, einen Gang höher und man konnte sich nach 15 Minuten auf 11:5 absetzten. Bis zum Halbzeitpfiff baute man den Vorsprung auf 14:6 aus.

Im zweiten Abschnitt machte sich der von Krankheit gebeutelte Kader bemerkbar. Die Konzentration lies deutlich nach und der Gegner konnte deutlich öfters den Ball im Tor unterbringen. Aber am Ende feierte man einen doch souveränen 28:19 Heimsieg.

 

In den letzten beiden Saisonspielen geht es gegen den Tabellenführer aus Kirchhain/Neustadt und den Tabellenzweiten aus Wetzlar/Niedergirmes. Auch wenn man auf dem Papier klarer Außenseiter ist, hofft man mit einer ansprechenden Leistung den vermeintlichen "Großen" ein Bein stellen zu können.

Zudem ist Paul mit aktuell 171 Toren in 14 Spielen (damit zwei weniger als die Konkurrenz) an der Spitze der Torjägerliste zu finden. Eine absolut klasse Leistung, welche in den verbleibenden Spielen bestimmt noch ausgebaut wird.

 

Für die HSG spielten und trafen:

Mats Flöter - Paul Henrich (15/1), Moritz Nießmann (7), Tino Gros (2), Colin Pallenberg (1), Elias Fricke (1), Fabian Thielmann (1), Philipp Hisge (1) und Silas Moos.