· 

Weibliche Jugend A schreibt Vereinsgeschichte

Nachdem der Meister der Bezirksoberliga aus Lumdatal auf den Platz in der zweithöchsten Jugendliga verzichtete, waren wir als Vizemeister gefragt, ob wir in der Oberliga an den Start gehen  wollen. Die Meldung musste kurzfristig erfolgen. 

Kurzerhand wurde ein Zoom Meeting einberufen und mit Eltern und Spielerinnen das Für und Wider besprochen. 

Am Ende stand die Entscheidung: OBERLIGA WIR KOMMEN!

Die HSG  Herborn/Seelbach meldet somit zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte eine Jugendmannschaft in der Oberliga und krönt damit die jahrelange gute Jugendarbeit. Für die A-Jugend ist es ein Abenteuer, hat man doch keinerlei Vergleiche zu den künftigen Gegnern, da durch die Pandemie keine Qualifikation gespielt werden konnte.

Die zweite Mannschaft startet in der Bezirksliga A und möchte dort im oberen Tabellendrittel landen. Genügend Spielanteile werden alle Spielerinnen erhalten, da man auch sehr stark in der 2. Frauenmannschaft integriert sein wird.

Ab Herbst wird man nun auch in der Bärenstadt Handball auf höchsten Niveau zu sehen bekommen.

Nun braucht die Mannschaft noch mehr Unterstützung vom Fanblock, spielt man doch oftmals gegen die Bundesligareserve der anderen Vereine.

Ein „Stadionsprecher“ für die Heimspiele ist bereits gefunden. Sicherlich werden auch noch einige Trommler zu finden sein.

Wir sehen uns als kleines gallisches Dorf was der Übermacht Widerstand leistet.

Das Betreuerteam